CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Fahrradcomputer – nützliche Begleiter für jeden Radfahrer

Fahrradcomputer Wer viel mit dem Fahrrad unterwegs ist, will gern wissen, wie schnell er unterwegs ist, wie viele Kilometer zurückgelegt und wie viele Höhenmeter überwunden wurden. Ein Fahrradcomputer kann diese und noch viele weitere Informationen liefern und ist deswegen ein nützlicher Begleiter für jeden Radfahrer.

Fahrradcomputer Test 2017

Kleine Technikwunder für Jedermann

FahrradcomputerRadcomputer sind Wunderwerke der Technik für den alltäglichen Gebrauch. Die in der Regel sehr handlichen Computer sind meist kabellos und können mithilfe von speziellen Halterungen am Lenker vom Fahrrad befestigt werden. Die Handhabung ist bei den meisten Modellen sehr einfach und erklärt sich fast von selbst. Ein Display hilft dabei, alle Informationen schnell und einfach vom Computer abzulesen. Im Fahrradcomputer kabellos Test schneiden die Geräte ohne Kabel ebenfalls sehr gut ab.

Zu den Grundfunktionen von einem Fahrradcomputer gehört die Ermittlung folgender Informationen:

  • Geschwindigkeit (aktuelle, durchschnittlich und maximal)
  • Zurückgelegte Strecke (Kilometerangabe)
  • Zurückgelegte Höhenmeter
  • Trittfrequenz

Die Anwendungsbereiche für einen Fahrradcomputer sind vielfältig. Geräte mit Höhenmesser werden besonders gern von Mountainbikern verwendet. Rennrad-Computer werden zum Zeitfahren und genauen Messen von Zeiten eingesetzt. Weitere Anwendungsbereiche sind Radrennen und Hobby-Touren.

Führende Marken für Radcomputer sind

  • Sigma
  • Ant +
  • Garmin

Die Radcomputer dieser Hersteller funktionieren auf unterschiedliche Weisen. Die ersten Modelle wurden mit einem Sensor geliefert, der am Vorderrad vom Fahrrad angebracht werden musste. Die Informationen, die dann kabellos an den Computer gesendet wurden, gaben Aufschluss über die Leistung des Radfahrers. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Typen, die zum Beispiel mit Bluetooth, GPS oder Funk funktionieren. Um zu bewerten, dass die Geräte auch wirklich funktionieren, sollte man vor jeder Fahrradtour einen GPS-Test durchführen und das Gerät richtig einstellen.

Ansonsten besteht das Risiko, dass die Daten falsch aufgezeichnet werden und man keine korrekten Informationen erhält. Andere Modelle werden über eine spezielle App bedient und liefern noch mehr Informationen – beispielsweise über verbrannte Kalorien – die dann direkt an das Smartphone geschickt werden und auf dem Display angeschaut werden können. All diese Rechner funktionieren drahtlos und sind daher besonders komfortabel und flexibel.

Sigma Sport Ant +

Garmin

Gründungsjahr 1994 2003 1989
Besonderheiten
  • sponsert zahlreiche Teams aus Deutschland, Frankreich, Kanada und den USA
  • zum Sortiment gehören ebenfalls Sportuhren
  • spezialisiert auf hochwertige Fahrradcomputer mit vielen Funktionen
  • sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • für die Registrierung von Geräten erhalten Kunden 10% Rabatt auf Zubehör
  • bekannt für hochwertige Navigationssysteme

Machen Sie den Fahrradcomputer Test!

Welcher Rennrad Computer der richtige für Sie und Ihre Bedürfnisse ist, finden Sie heraus, wenn Sie sich über Testsieger informieren und verschiedene Testberichte lesen. Auch die Erfahrungsberichte von anderen Fahrradcomputer Nutzern können helfen, das perfekte Gerät – beispielsweise Rechner mit Höhenmesser – zu finden. Verschiedene Typen erhalten eine unterschiedliche Bewertung und längst nicht alle verdienen die Note „sehr gut“. Generell gilt: Je ernsthafter Sie den Radsport betreiben, desto professioneller sollte ihr Fahrradcomputer sein.

Tipp! Das Lesen von einem Radcomputer Test kann Ihnen helfen, Ihren Fahrradcomputer Testsieger zu finden. Im Internet gibt es viele Seiten, die Fahrradcomputer im Test vergleichen und somit interessante Informationen liefern.

Ehe Sie sich für ein Modell entscheiden, sollten Sie sich zunächst sicher darüber sein, was Ihnen besonders wichtig ist.

  • Soll der Computer für Ihr Rennrad ein besonders großes Display haben?
  • Soll die Anzeige sehr gut lesbar sein oder wollen Sie möglichst viele Infos mit einmal sehen?
  • Soll der Hersteller Ihres Computers eine führende Marke sein oder reicht Ihnen auch ein „No Name“-Produkt?
  • Wollen Sie, dass der Radcomputer mit GPS oder Bluetooth ausgestattet ist?

All diese Fragen beziehungsweisen die Antworten darauf helfen Ihnen bei Ihrem Fahrradcomputer Test und dem finden des perfekten Geräts. Wenn sich Ihnen die Möglichkeit bietet, können Sie auch den Radcomputer Test mit dem Gerät eines Freundes machen. Vielleicht kann Ihnen dieser seinen Computer mit GPS empfehlen und gleich auf gewisse Stärken oder Defizite hinweisen.

Auf diese Weise können Sie schneller feststellen, ob sich dieser Radcomputer für Ihre Anforderungen eignet oder nicht. Ein Fahrradcomputer Vergleich und der entsprechende Test lohnen sich immer. Nur wenn Sie Ihren persönlichen Fahrradcomputer Testsieger gefunden haben, werden Sie auch wirklich Freude an dem Gerät haben.

Tipp! Fahrradcomputer im Test erhalten meist eine umfangreiche Bewertung. Diese kann sehr aufschlussreich sein. Lesen Sie daher immer Testberichte und machen Sie den Fahrradcomputer Vergleich.

Immer mehr ausgefallene Designs

Wem neben der Funktionalität auch das Design des Geräts wichtig ist, wird schnell feststellen, dass die Auswahl eher begrenzt ist. Die kleinen Computer sind meist sehr schlicht gehalten und fokussieren sich klar auf eine einfache Bedienbarkeit. Ein großes Display, wenige Knöpfe und die Farben Schwarz, Grau beziehungsweise Silber und Weiß sind die häufigsten Merkmale der Computer. Wer die Augen offen hält, findet jedoch auch auffälligere Modelle, die durch knallige Farben oder besondere Formen aus der Masse hervorstechen.

Mittlerweile biete führende Marken auch runde oder pinke Geräte an, die durchaus im Radcomputer Test bestehen können. Ein ungewöhnliches Design muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass das Gerät nichts taugt. Machen Sie einfach den Test .

Nicht nur das Gerät selbst, sondern auch seine Halterung ist sehr wichtig und sollte mit Bedacht werden. Wenn Sie auf Ihren Touren gern auch mal eine Pause einlegen, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass sich der Computer leicht aus der Halterung lösen lässt. Die kleinen Messer sind beliebtes Diebesgut und werden leider allzu oft gestohlen, wenn man sie unbeaufsichtigt am Lenker lässt. Ein leichtes Anbringen und Entfernen ist auch beim Wechseln der Batterien wichtig und kann viel Zeit ersparen. Informieren Sie sich vor dem Kauf daher immer auch über die Art der Halterung und machen Sie unter Umständen einen Vergleich.

Vor- und Nachteile von Fahrradcomputern

  • ideal um Werte wie Geschwindigkeit und Schrittfrequenz zu messen
  • günstige Modelle für Einsteiger erhältlich
  • Batterien müssen regelmäßig gewechselt werden

Günstige Fahrradcomputer online kaufen

Fahrradcomputer unterscheiden sich nicht nur im Hinblick auf ihre Funktionen, sondern auch auf ihre Preise stark voneinander. Teuer muss dabei nicht immer zwangsläufig bedeuten, dass das Gerät auch wirklich gut ist. Lesen Sie daher unbedingt einen Fahrradcomputer Test , ehe Sie einen kaufen. Im Internet gibt es außerdem verschiedene Seiten, auf denen man ganz bequem einen Preisvergleich durchführen kann. Wenn Sie Ihren Wunsch-Computer besonders günstig kaufen wollen, sollten Sie außerdem ständig die Augen offen halten und auf entsprechende Angebote achten.

Während ein Modell in einem Online-Shop sehr billig ist, kann es in einem anderen bereits wesentlich teurer sein. Ein Vergleich der Preise lohnt sich daher immer. Bestellen Sie nicht das erstbeste Gerät, sondern schauen Sie auch immer, was andere Anbieter für Preise haben. Ebenfalls im Bezug auf den Versand ist es lohnenswert immer die verschiedenen Angebote zu vergleichen.

Durch die umfangreichen Informationen über verschiedene Radcomputer und das Vergleichen der Preise, finden Sie mit Sicherheit das perfekte Gerät für Ihre Bedürfnisse. Ihr neuer Begleiter wird Ihnen das Fahrradfahren nicht nur informativer, sondern auch attraktiver machen. Angaben über zurückgelegte Strecken und Höchstgeschwindigkeiten können nämlich überaus motivierend sein und helfen, eine besonders schwere Etappe zu absolvieren.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Powerbank2013 Fahrradhelme – ideal für sportliche Fahrer
  2. Anself Fahrradhelme – zurück in die Vergangenheit
  3. Dynamos & Beleuchtung – für sichere Fahrten in der Dämmerung
  4. Reflektoren – sehen und gesehen werden
  5. Fahrradhelme mit Kinnschutz – für die besondere Sicherheit
  6. Helmlampen – sicher durch die dunkle Jahreszeit
  7. Fahrradhelm Spiegel – das Accessoire für einen guten Blick
  8. Ponchos & Regenjacken – perfekt geschützt bei Regenwetter
  9. Fahrradhandschuhe – unverzichtbar für jede Tour
  10. Retro Fahrradhelme – sicher Fahrradfahren in Retro-Optik
  11. City Fahrradhelme – Alltagsbegleiter im Straßenverkehr
  12. E-Bike Helme – bunte Farben und Schutz im Straßenverkehr
  13. Fahrradhelme mit Beleuchtung – ideal für Fahrten im Dunkeln
  14. Hut Fahrradhelme – das etwas andere Modell
  15. Fahrradbrillen – unverzichtbar für jede Fahrradtour