ProTec Fahrradhelme – die Marke für Skater

ProTec FahrradhelmeKalifornien – der Staat Amerikas, in dem actionreiche Sportarten für viele an erster Stelle stehen, wo leergelaufene Pools als Bühnen für Skater benutzt werden und nicht nur Surfer, sondern auch Skateboarder ihr Paradies entdeckt haben – hier wurde die Marke ProTec inspiriert. So spaßig und actionreich die Sportarten auch sein mögen, so unsicher waren sie in den 70er Jahren auch noch. Denn niemand hatte sich bislang große Mühe gemacht, die richtige Schutzkleidung für Skater und Skateboarder zu entwickeln, die in dieser Zeit die Sportarten immer beliebter und trendiger machten. Der Trend neigte zur Lässigkeit, die sich durch lockere und luftige Bekleidung bemerkbar machte – die bei einem Sturz aber kaum vor Verletzungen schützen konnte. Daher machte es sich das vor über 40 Jahren gegründete Unternehmen ProTec zur Aufgabe, die trendigen Sportler mit allem auszurüsten, was ihren Körper schützen, aber nicht bei den Bewegungen behindern konnte.

ProTec Fahrradhelm Test 2017

Leider können wir für diese Suchanfrage derzeit keine Produkte finden.
Um dieses Problem zu beheben, können Sie folgendes versuchen:

Warum ProTec Ausrüstungen?

ProTec FahrradhelmeBei dem Unternehmen ProTec sind Sie genau richtig, wenn Sie eine Schutzausrüstung zum Radfahren, Skaten oder Skateboarden benötigen. Das liegt zum einen daran, dass die Marke langjährige Erfahrungen in dem Bereich vorweisen kann und mit einer der erste Firmen war, die sich um die richtigen Schutzmaßnahmen für den Skate-Sport bemüht haben. Zum anderen bietet die Marke ProTec den Vorzug, bereits mit sehr bekannten Skatern zusammengearbeitet zu haben, wie beispielsweise der lebenden Legende Steve Caballero. Dadurch konnte die Marke mehrmals detaillierte Einblicke in das Sportlerleben bekommen und genauestens rausfinden, was der Profi benötigt und welche Eigenschaften diesen am besten unterstützen, oder sogar noch erfolgreicher machen.

Gleichzeitig bietet die Marke ProTec ein breites Sortiment an verschiedenen Sportausrüstungen an, sodass Sie als Profi oder Hobbysportler perfekt auf sich abgestimmte Produkte vorfinden werden.  Von verschiedenen Kollektionen für den Skater bis hin zu Ausrüstungen für den Radsportler und auch Wassersportprodukten bietet ProTec Schutzbekleidungen und mehr an. Abgerundet wird diese Produktvielfalt durch ein speziell auf Jugendliche abgestimmtes Feld, sowie durch verschiedene, trendige Accessoires und ein Outlet im Shop der Marke, in welchem regelmäßig einige der ProTec Stücke zu erschwinglicheren Preisen angeboten werden.

Firma ProTec
Hauptsitz Kalifornien
Gründung unbekannt
Produkte Skaterhelme, Fahrradhelme uvm.

Für den klassischen Skater

Wer auf eine sportliche Optik beim Skaten gerne verzichtet, kann auf die Classic Skate Kollektion der Marke ProTec setzen – denn hier findet man klassisch geformte Skaterhelme vor, die zurückhaltend und minimalistisch, aber zugleich besonders trendy erscheinen. Nehmen wir uns doch als Beispiel das ProTec Skaterhelm Modell Rubber Rasta Green der Kollektion vor, welches in der Farbe Mittelgrün daherkommt und an seinen Riemen bunte Farben im Rasta-Look aufweist. Obwohl sich die Marke bei diesem Modell für ein auffälligeres Farbschema entschieden hat, zeugt die Form des Helmes von klassischer Zurückhaltung. Denn die Außenschale wurde rund geformt und sehr minimalistisch gehalten, was im starken Kontrast zu den heutigen Sporthelmen mit aufwendigen Formen steht.

Ein innenliegender, zweischichtiger Liner aus Schaumstoff sorgt für das nötige Abfedern des Schädels bei einem Sturz, während die harte Außenschale den Aufschlag absorbieren soll. Sieben Belüftungslöcher, die in der gesamten Außenschale verteilt wurden, sind für die gute Belüftung der Kopfhaut verantwortlich, um das Überhitzen des Sportlers zu verhindern. Durch die einzigartige Form des Helmes der Classic Skate Kollektion wird aber nicht nur der Oberkopf geschützt, sondern auch der größte Teil der Stirn und des Nackens. Das ist auch wichtig, da beim Skaten Stürze in alle möglichen Richtungen anfallen können.

Rundumschutz für den extremeren Skatesport

Wer das Skaten gerne etwas actionreicher und spannender angeht, muss sich in der Regel auch etwas besser schützen. Aus diesem Grund bietet ProTec eine Helm-Serie an, in der sich Rundumschutz-Modelle für den Skater befinden. Die Fullcut Serie verfügt über insgesamt sieben verschiedene ProTec Skaterhelme, bei denen unter anderem die Farben Schwarz, Weiß, Grau und Blau, aber auch ein etwas auffälligeres Grün vertreten sind. Charakteristisch für diese Helme ist, dass sie auch die Ohren gut schützen, da die Außenschale bis über das gesamte Ohr, die Stirn und auch den größten Teil des Nackens reicht. Dicke Polsterungen rund um das Ohr verhindern, das dieses bei Stürzen verletzt wird. Damit man seine Freunde trotz dieser Polsterung aber noch hören und sich mit ihnen verständigen kann, wurden direkt über den Ohren Belüftungsschlitze angebracht. Ein etwas dickeres Nackenpolster verhindert große Schmerzen bei Stürzen auf den Hinterkopf, sodass der Sportler keine langen Ruhepausen und Genesungszeiten einlegen muss.

Vor- und Nachteile eines ProTec Fahrradhelms

  • gute Belüftung der Kopfhaut dank Öffnungen im Helm
  • auch in bunten Designs erhältlich
  • verhindert große Verletzungen bei Stürzen
  • Preis

Mit Pads rundum geschützt

Nicht nur der Schädel, sondern auch andere Körperregionen laufen bei Stürzen Gefahr, verletzt zu werden und dadurch lange genesen zu müssen, bevor der Sportler seine Leidenschaft wieder ausüben kann. Um diese Körperregionen und oft von Verletzungen betroffenen Stellen wie etwa die Ellenbogen oder Knie zu schützen, stellt ProTec Protektoren in Pad-Form her. Dazu zählen Ellenbogen-Protektoren, Knieschoner und auch Handschuhe mit Polsterung, aber auch Beinschoner und sogar Polsterungen für das Gesäß und die Handinnenflächen.

Tipp! Für Skater und Skateboarder eignen sich die Lo-Pro Slide Gloves in der Farbe Schwarz gleichermaßen gut. Das Paar Handschuhe wurde so konstruiert, dass es selbst das Rutschen auf dem Boden und Abfangen durch die Hände gut abfedern kann. Die Handschuhe aus elastischem Stoff besitzen Schoner an den Handflächen aus robustem Kunststoff, der sich bei Stürzen langsam abreibt. Sind sie einmal so stark abgerieben, dass sie bei Stürzen nicht mehr schützen, kann der Sportler sie ganz einfach austauschen und seine Handschuhe so neu ausstatten. Auch die Fingerkuppenbereiche wurden durch solche Kunststoffpads verstärkt, um hier Verletzungen zu vermeiden. Die Handschuhe sind für weniger als 40 Euro erhältlich und damit erschwinglich genug, damit der Sportler seine Ausrüstung vervollständigen kann.

Die Mens Hip Pad schützende Skater- und Bikerhose in der Farbe Schwarz ist durch das elastische Gewebe sehr leicht anzulegen und wurde mit verschiedenen, flexiblen Pads untersetzt, die bei Stürzen besonders das Steißbein, aber auch die Hüfte schützen sollen. Die knielange Hose wurde so designt, dass sie den Sportler bei Bewegungen nicht einschränkt. Damit auch die Pads hierbei nicht stören, wurden sie ein einzelne Felder unterteilt und damit kompakter gestaltet, sodass sie sich flexibel bewegen und bei einem Aufprall sanft abrollen können. Wer die Hose für sich erwerben möchte, kann sie im Online Shop der Marke für weniger als 70 Euro erhalten. Das ist zwar ein recht gehobener Preis, dafür erwirbt man aber einen großflächigen Schutz mehrerer Bereiche, der sowohl beim Skaten, als auch beim Skateboarden und Radfahren praktischerweise eingesetzt werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Fahrradunfall ohne Helm – zahlt die Versicherung?    
  2. Wie nützlich ist ein Fahrradhelm wirklich?