CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Reinigung und Pflege eines Fahrradhelms

Levior FahrradhelmeEin Fahrradhelm ist für Sie und auch Ihr Kind das wichtigste Utensil beim Fahrradfahren. Es schützt den empfindlichen Kopf bei eventuellen Stürzen und verhindert dadurch Schlimmeres. Um die Lebensdauer eines Fahrradhelms zu verlängern, möchten wir Ihnen in diesem Ratgeber ein paar Reinigungs- und Pflege-Tipps mit auf den Weg geben. So hält er nicht nur länger, sondern sieht noch dazu stets schick aus.

4 Tipps zur richtigen Pflege

Reinigung und Pflege eines FahrradhelmsIm nachfolgenden Abschnitt geben wir Ihnen ein paar Tipps und Ratschläge, wie Sie Ihren Fahrradhelm lagern, pflegen und reinigen, wenn er gerade nicht in Gebrauch ist. So verlängern Sie die Lebensdauer des wichtigen Helfers im Straßenverkehr – und sorgen außerdem dafür, dass er stets strahlt.

Tipp Nr. 1

Wenn Sie den Fahrradhelm nicht brauchen, lagern Sie ihn nicht irgendwo, sondern möglichst

  • kühl
  • trocken
  • und dunkel

Gar nicht gut ist es, wenn Sie den Fahrradhelm in der Nähe von Wärmequellen ablegen, beispielsweise einer Heizung. Auch die Heckablage des Autos ist kein guter Ort, um den Fahrradhelm zu verstauen.

Tipp Nr. 2

Wenn es um die Reinigung des Fahrradhelms geht, so sind gar nicht viele Mittel nötig. Sowohl die Oberschale als auch die Innenschale können Sie ganz einfach mit ein wenig lauwarmen Wasser reinigen, in das ein wenig Seife dazugegeben wurde.

Diese sanfte Seifenlauge reicht aus, um gängige Verschmutzungen und Staub zu lösen. Egal wie schmutzig Ihr Helm eventuell ist – reinigen Sie ihn nie mit Lösungsmitteln, auch nicht, wenn diese verdünnt sind.

Tipp Nr. 3

Wenn Ihr Fahrradhelm eine spezielle Komfortpolsterung besitzt, können Sie diese je nach Modell entnehmen. Anschließend geben Sie sie zur Reinigung in die Waschmaschine und stellen den Waschgang auf 30 Grad Feinwäsche.

Werfen Sie die Polsterung danach allerdings nicht in den Trockner, sondern trocknen Sie die Polster auf herkömmliche Weise auf einem Wäscheständer oder einer anderen Ablage.

Tipp Nr. 4

Bei der Helmschale haben sich die Hersteller bei einem hochwertigen Modell wirklich sehr viele Gedanken um jedes noch so kleine Detail gemacht. Genau aus diesem Grund dürfen Sie oder speziell Ihre Kinder nichts an der Helmschale verändern. Selbst

  • Aufkleber
  • oder ein Bemalen

ist in dem Fall schon zu viel. Die Stabilität des Fahrradhelms könnte durch diese Veränderungen leiden, da in den Farben und auch Klebern eventuelle Bestandteile enthalten sein können, die dem Helm schaden.

Alter Empfohlenes Zeitintervall zum Wechseln des Fahrradhelmes
Kinder so oft wie nötig
Teenager so oft wie nötig
Erwachsene spätestens alle fünf Jahre

Vor- und Nachteile der Tipps zur Reinigung eines Fahrradhelms

  • einfach umzusetzen
  • mehr Sicherheit für den Tragenden
  • Zeitaufwand

Sicherheit geht vor

Wann immer Sie mit Ihrem Fahrradhelm zu tun haben, sollten Sie nie vergessen, dass es kein modisches Accessoire ist. Die Optik darf zwar, sofern es sich um ein richtig gutes Modell handelt, ganz nach Ihrem Geschmack gewählt werden, allerdings sollten Sie in Sachen Sicherheit keinerlei Kompromisse eingehen.

Tipp! Wenn Sie in Sachen Pflege, Reinigung und auch Lagerung die oben genannten Tipps beherzigen, sollten Sie jedoch noch sehr lange Freude an Ihrem Fahrradhelm haben, der Sie im schlimmsten Fall in einer der wichtigsten Situationen in Ihrem Leben schützt – bei einem Unfall.

Dies gilt übrigens nicht nur für Ihre Kinder, sondern auch für Sie. Erwachsene neigen oft dazu, lieber keinen Fahrradhelm zu tragen, da sie das Plastikkonstrukt für überflüssig oder schlichtweg nicht nötig oder altbacken halten. Kindern predigen wir allerdings tagtäglich (sofern sie Radfahrer sind), wie wichtig ein Fahrradhelm ist und wie sehr dieser die Sicherheit beim Radeln erhöht. Seien Sie ein Vorbild und lassen Sie diese Regeln auch für sich selbst gelten.

Neuen Kommentar verfassen